WICHTIGER HINWEIS - Bitte unbedingt zur Kenntnis nehmen !

Bestimmung der Knochendichte (Osteodensitometrie)

Wie Osteoporose ist eine Skeletterkrankung zu einer vermindertem Bruchfestigkeit des Knochens kommt bedingt durch eine Verminderung der Knochenmasse und eine Störung der knöchernen Mikroarchitektur (Definition der WHO).

Die Ursachen der Osteoporose sind vielfältig. Bei der primären Osteoporose kommt es insbesondere bei Frauen in der Menopause durch den Östrogenentzug in Kombination mit weiteren genetischen und erworbenen Ursachen zu der Erkrankung, die zu Schmerzen und Frakturen von Wirbelkörper oder großen Röhrenknochen führen kann.

Die Früherkennung sowie vorbeugende Maßnahmen, aber auch die Diagnostik und anschließende Therapie sind wichtig für die mögliche Vermeidung ernsthafter Komplikationen mit Frakturen der Wirbelsäule oder zum Beispiel der Hüften.

Mittels der quantitativen CT (Q-CT) ist eine Beurteilung des Ausmaßes einer möglichen Osteoporose unter Berücksichtigung der altersbezogenen Normwerte möglich um so entsprechende Empfehlungen zur Vorbeugung oder Therapie geben zu können.